Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Besuch der Medienscouts beim SWR und Produktion einer Ausgabe der Landesschau Klasse Nachrichten

Am Dienstag, den 26.09.2017, durften die Medienscouts und einige Freiwillige des HBGs bei der Produktion der SWR Landesschau „Klasse Nachrichten “ des Medienhauses Mainz teilnehmen und das Nachrichtenteam für die Abendsendung übernehmen. Die Veranstaltung wurde betreut von Frau Mütz und Frau Münch.

Das SWR hat uns eine Woche zuvor an der Schule besucht und uns das Grundwissen gelehrt. Dabei haben wir auch an die Rollenverteilung gedacht, damit alle 24 Schüler am kommenden Dienstag wussten, wie sie zum Fortschritt des Teams beitragen konnten. Somit gab es im Endeffekt eine Regisseurin, einen Redakteur, eine Moderatorin, eine Off-Sprecherin, ein Blog-Team, ein Kamera- und Tonteam, etc. Natürlich gab es auch Einige, die sich um die Schminke gekümmert haben. Das Ziel des Ganzen war es, uns einen Einblick hinter die Kulissen zu geben und uns mit den verschiedenen Medien und Medienüberlieferung vertrauter zu machen. Der Ablauf des Tages war wie folgt…

Zu aller erst durften wir das freundliche Team, welches aus knapp 8 SWR-Mitarbeitern bestand und verschiedene Schwerpunkte besaß, kennenlernen und uns mit unseren „Arbeitsgebern“ vertraut machen. Sie zeigten uns, nachdem uns das Studio und die Studioregie vorgestellt wurde, mit welchen Schritten wir in unserer jeweiligen Rolle voran kommen könnten. So mussten die einzelnen Rollen sich teilen; einige vollführten ihre Arbeit zum Beispiel in der Studioregie, um sich mit der Technikausstattung vertraut zu machen. Das NIF (Nachricht im Film)-Team musste beispielsweise Texte mit Inhalt aus der Medienagentur bearbeiten, so dass der Inhalt bei einer Ausstrahlung im Fernsehen nicht den Zuschauer einschläfern lässt, also kurz und knackig ist. Während dieser Arbeit mussten wir uns jedoch stets an die Zeit anpassen, denn um 15Uhr war schon die Generalprobe.

Kurz vor den Aufnahmen wurde die Moderatorin geschminkt und gestylt, vielleicht auch ein bisschen gepudert, damit das Gesicht vor der Kamera nicht glänzt. Es war eben wie ein typisches Studio aus den Hollywood-Filmen, mit nur einer Ausnahme: der Regisseur/die Regisseurin hat mitgearbeitet! Zum Schluss sind wir sehr gut mit der Zeit hingekommen und konnten das Resultat unserer Teamarbeit live miterleben. Wir durften mit dabei sein, als unsere Mitschülerin plötzlich vor der Kamera die Meldungen und Berichte vorlas, und dabei ständig die Kameraperspektive gewechselt wurde. Parallel kümmerte sich das Ton-und Kamerateam um den Schnitt und um die richtige Beleuchtung. Um knapp 17 Uhr war die ganze Veranstaltung zu Ende, woraufhin wir mit dem Zug, wie bei der Anfahrt, uns vom Acker gemacht haben. Wir, die Teilnehmer, sind sehr stolz auf uns und bedanken uns nochmal bei denjenigen, die uns diesen Tag ermöglicht haben!

Cemile Büyükkakac, 9a

Hier könnt Ihr den Blog dazu lesen: https://www.ok-mainz.de/category/klassenachrichten/ (Beiträge vom 26.09.2017)

Und hier seht Ihr die Sendung: https://www.youtube.com/watch?v=P7K-nkfSL7U