Cemile Büyükkakac beim Bundeswettbewerb für Fremdsprachen ausgezeichnet!

Cemile Büyükkakac belegte bei der Preisverleihung des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in der Stadt Kaiserslautern einen erfolgreichen dritten Platz. Mit ihrer Platzierung war die Schülerin des Heinrich-Böll-Gymnasiums die einzige Preisträgerin aus Ludwigshafen in ihrer Kategorie SOLO für die Klassen 8 bis 10. Als Aufgabe galt es, ein zwei- bis dreiminütiges Video über eine beliebige Person, die für die Teilnehmer besonders inspirierend und bewundernswert ist, zu kreieren. Bei dessen Bewertung wurde vor allem auf die Qualität, Gestaltung und Sprachkompetenz geachtet. Doch das selbst erstellte Video allein war nicht die einzige Herausforderung, die für eine gutes Abschneiden entscheidend war. Alle Bewerber mussten sich ebenfalls einer mündlichen und schriftlichen Prüfung über ein bestimmtes Thema in der gewählten Fremdsprache stellen. Cemile wurde intensiv zu Kultur, Leben, Geographie und Politik des Staates Kalifornien befragt. Hier waren fundierte Kenntnisse in Grammatik, Wortschatz und Fachwissen verlangt. Cemile Büyükkakac meisterte diese Herausforderungen auf bemerkenswerte Art und Weise, so dass ihr die gesamte Schulgemeinschaft des HBG zu ihrem dritten Platz beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen gratuliert!

(Text: Riedler / Foto: Münch)

Heinrich-Böll-Gymnasium