Latein

Lingua LatinaRom 2

als 2. verpflichtende Fremdsprache ab Klasse 6 (Lehrwerk: Campus, Buchner-Verlag)


Latein: Sprache der Wissenschaft

Über Jahrhunderte hinweg wurden wissenschaftlichen Werke in lateinischer Sprache verfasst. Bis heute ist die Terminologie von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik lateinisch geprägt. Beispiele:

importieren von lat. importare = einführen

Computer von lat. computare = zusammenzählen

Fraktur von lat. frangere (fractum) = brechen

Intervention von lat. intervenire (interventum) = dazwischenkommen


Latein an der Uni ( Latinum )

Aus gutem Grund sind für zahlreiche Studiengänge Lateinkenntnisse sinnvoll bzw. vorgeschrieben, so zum Beispiel für:

Anglistik / Romanistik

Geschichte / Archäologie

Philosophie / Theologie

Jura / Medizin ( Lateinkenntnisse nicht vorgeschrieben, aber nützlich )

Schülerinnen und Schüler, die Latein von Klasse 6-10 mit der Note „ausreichend“ bzw. in MSS10 mit 05 Punkte abschließen, erhalten das an Universitäten anerkannte „Latinum“.


Latein: Muttersprache Europas

Von Latein stammen in direkter Linie das Französische, Spanische, Katalanische, Portugiesische, Rumänische und Italienische ab. Auch 70% der Einträge eines englischen Wörterbuchs haben lateinische Wurzeln.

Ein Beispiel: lat. libertatem (Freiheit) franz. liberté, ital. libertà , engl. liberty


Latein fürs Deutsche

Der kreative Teil ist die Übertragung ins Deutsche. Sie schult das Ausdrucksvermögen, fördert die Sprachreflexion und entwickelt bewusste Sprachgestaltung.

Untersuchungen haben gezeigt, dass sich muttersprachliche Fähigkeiten von Lateinschülern gegenüber Nicht-Lateinern im Laufe der Schulzeit signifikant nach oben entwickeln.

Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund finden schneller und leichter in die deutsche Sprache und Kultur, wenn sie Latein lernen, so neuere wissenschaftliche Untersuchungen.


Latein: kulturell bereicherndes, allgemeinbildendes Fach

Die Beschäftigung mit der klassischen Antike (Sprache, Literatur, Philosophie, Kunst, Mythologie) als Wiege der europäischen Kultur und ihrer Nachwirkung bis in die heutige Zeit erweitert die Allgemeinbildung und den kulturellen Horizont. Die Antike eröffnet interdisziplinäre Fragestellungen und ermöglicht fächerübergreifendes Arbeiten.


Lateinfahrt

In der siebten Klasse findet traditionell eine einwöchige Fahrt nach Trier statt, der ältesten deutschen Stadt, wo die außersprachlichen Gegenstände unseres Faches vertiefend thematisiert werden. Dazu zählen antike Architektur, Geschichte, Geographie, Kunstgeschichte, Religion und das Alltagsleben der Römerzeit. Den wesentlichen Teil ihrer Erkenntnisse stellen die Schüler dabei in selbst ausgearbeiteten Referaten vor und trainieren so gleichzeitig grundlegende Präsentationstechniken.

In den übrigen Klassenstufen finden in unregelmäßigen Abständen Exkursionen / Museumsbesuche statt. Im Rahmen der Projekttage wurde beispielsweise 2014 auch eine Romfahrt angeboten. 


Ansprechpartner: A. Stöckl, Fachvorsitzender Latein am HBG

Post scriptum: Presseartikel zum Fach Latein in der Süddeutschen vom Dezember 2014