Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Schulstart nach den Sommerferien

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Ferien gehen langsam zu Ende und wir freuen uns, alle Schülerinnen und Schüler am 17.08.2010 gesund und munter am Heinrich-Böll-Gymnasium begrüßen zu können. Nach derzeitigem Stand werden wir den Regelschulbetrieb aufnehmen. Damit der Start ins neue Schuljahr gut gelingt, haben wir alle wichtigen Informationen zusammengestellt.

Der Regelunterricht beginnt am Montag, den 17.08.2020 um 7:55 Uhr. In den ersten beiden Stunden findet Klassenleiter/Stammkursleiterunterricht statt. Der Unterricht endet nach der 6. Stunde. Ab Dienstag, den 18.08.2020 findet Unterricht nach Plan statt.

Im Schulgebäude besteht Maskenpflicht.

Unsere neuen 5. Klassen

Die Einschulungsfeier der neuen 5. Klassen beginnt am Montag, den 17.08.2020 um 8:30 Uhr im Freien. Jede Schülerin und jeder Schüler kann von zwei Personen begleitet werden. Im Anschluss an die Feier findet bis 11:25 Uhr Unterricht mit den Klassenleitungen statt. Eltern und Begleitpersonen sind dann herzlich zu einer Informationsveranstaltung der Schulleitung eingeladen.

Am Dienstag, den 18.08.2020 beginnt der Unterricht um 8:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr. Diesen Tag verbringen die Kinder mit ihren Klassenleitungen. Sie werden an diesem Tag auch gemeinsam unsere Mensa besuchen. Bitte aktivieren Sie das Konto bei der Firma Herweck und bestellen für diesen Tag ein Mittagessen.

Ab Mittwoch, den 19.08.2020 findet Unterricht nach Stundenplan statt.

Jahrgangsstufe 10

Der Unterricht beginnt Montag, den 17.08.2020 um 8:00 Uhr. Auf einer Stellwand im Foyer kann einer Liste die Stammkurseinteilung mit Raumnummer entnommen werden. Alle weiteren Informationen geben die Stammkursleitungen in den ersten beiden Unterrichtsstunden.

Mensabetrieb

Ab Dienstag, den 18.08.2020 kann unsere Mensa wie gewohnt aufgesucht werden. Bitte denken Sie an die rechtzeitige Bestellung der Essen.

Digitale Grundbildung

Auch wenn wir hoffen, den Regelbetrieb beibehalten zu können, möchten wir auf andere Szenarien vorbereitet sein. Deshalb werden wir im 1. Halbjahr Ihre Kinder verstärkt auf möglichen Fernunterricht vorbereiten. Dazu gehören neben einer digitalen Grundbildung auch Schul-E-Mail-Adressen und der Zugang zu einem Office-Paket.

Wir wünschen Ihnen/euch eine erholsame und schöne letzte Ferienwoche und freuen uns sehr, dass in unser Schulhaus dann wieder reges Treiben einkehrt.

Herzliche Grüße

Ihre Schulleitung

Schreiben des Bildungsministeriums an die Eltern

Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,
die zurückliegenden Wochen haben uns allen sehr viel abverlangt. Gemeinsam haben
wir es erreicht, dass sich das Infektionsgeschehen bisher günstig entwickelt hat.
Angesichts dieser positiven Entwicklung konnten die Schulen schrittweise ihren Betrieb
wiederaufnehmen und immer mehr Schülerinnen und Schülern Präsenzunterricht anbieten. Die aktuelle Lage ermöglicht und gebietet es nun, nach den Sommerferien den
Regelbetrieb in allen Schulformen und allen Schulen wiederaufzunehmen. Vorrangiges
Ziel für das gesamte Schuljahr 2020/2021 ist es, einen durchgehenden Regelbetrieb für
alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.
Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie werden jedoch weiterhin Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen beachtet werden müssen. Trotz dieser Maßnahmen
werden unter Umständen auch im kommenden Schuljahr Einschränkungen des Regelbetriebs nicht gänzlich zu vermeiden sein.

Lesen Sie hier das komplette Schreiben der Ministerin.

Feriengrüße

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

hinter uns liegt ein Schuljahr, das uns alle völlig unerwartet vor neue Herausforderungen gestellt hat, die wir als Schulgemeinschaft meistern mussten.

Neben vieler Beschränkungen, die es im privaten Leben gab, waren wir in der Schule u.a. mit einer Schulschließung, Fernunterricht, einem Hygienekonzept, neuen Laufwegen und einer sich ständig ändernden Infektionslage konfrontiert. Das führt vielfach zu Verunsicherung und zuweilen sogar zu Angst.

Umso erleichterter und auch froh bin ich deswegen darüber, dass wir als Schulgemeinschaft alle an einem Strang gezogen haben und dieser ungewohnten Situation zusammen – Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und Eltern – gut gewachsen waren.

Allen Beteiligten danke ich dafür sehr herzlich!

Wenn es die Infektionslage erlaubt, wird sich die Situation im kommenden Schuljahr weiter lockern, sodass wir zum Regelbetrieb zurückkehren können.

Wir werden uns dennoch auf die Möglichkeit eines neuen Lockdowns vorbereiten und uns für den digitalen Fernunterricht rüsten.

Für die Ferienzeit wünsche ich Ihnen allen viel Erholung, tanken Sie neue Energie … und bleiben Sie gesund!

 Klaus Hartmann

Elterninformationen zu Urlaubsreisen in Risikogebiete (Corona)

Auszug aus dem Schreiben der ADD:

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
wir möchten Sie heute über die derzeit geltenden Reisebestimmungen und die daraus
resultierenden Folgen informieren.
Die Bundesregierung hat die weltweite Reisewarnung für viele europäische Staaten
am 3. Juni 2020 aufgehoben. Seit dem 15. Juni gelten für die Mitgliedstaaten der EU,
das Vereinigte Königreich, die Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein
individuelle Reisehinweise. So entscheiden die Länder selbst über mögliche
Einreiseverbote.
Für Reisen in andere Staaten ist die Reisewarnung vorerst bis einschließlich
31. August 2020 verlängert.
Gemäß der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung sind Einreisende nach RheinlandPfalz, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise
in einem Risikogebiet aufgehalten haben, verpflichtet, sich unverzüglich nach der
Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete
Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise
ständig dort aufzuhalten (häusliche Quarantäne).

Das Schreiben der ADD und eine Information des Gesundheitsministeriums können Sie nachfolgend herunterladen: