Schulgarten-AG

Zu Beginn dieses Schuljahres (2014/15) startete die Schulgarten-AG neu am HBG. Sie ist Teil des AG-Angebotes im G8-Bereich. Die 5. und 6. Klassen können diese AG wählen. Zusätzlich ist unsere Schulgarten-AG für Schüler/Innen aller anderen Jahrgangsstufen geöffnet, die Interesse an Gartenarbeit an der frischen Luft haben und mittwochs in der 7./8. Stunde nichts anderes vorhaben.

Das Böll besitzt einen Innenhof, der sich gut für die Gestaltung eines Schulgartens eignet. Viele gestalterische Elemente gibt es schon aus früheren Zeiten. Diese sollen neu belebt werden. Dazu gehören z.B. eine Kräuterspirale und ein Teich.

Außerdem wollen wir verschiedene Beete mit Blütenpflanzen anlegen, welche auch Bestimmungsübungen im Fach NaWi ermöglichen sollen. Zusätzlich sollen Obststräucher gepflanzt werden und Gemüsebeete entstehen.

Im Rahmen der Schulgarten-AG sollen die Schüler/Innen also einen Ausgleich zur Lernarbeit finden. Sie sollen verschiedene Obst- und Gemüsesorten wachsen sehen und können dann alle bei der Ernte stolz auf ihre geleistete Arbeit sein. „Die Kinder (und Jugendlichen) können sich so Wissen auf einem Gebiet aneignen, das mittlerweile nicht mehr selbstverständlich ist und erkennen, wie viel Mühe und Arbeit mit der Erzeugung von Lebensmitteln verbunden ist.“ (aus: Ein Garten macht Schule-Buddeln für den Burger)

Ein Garten kann auch wichtig sein für die Schulung der Persönlichkeiten der Kinder. Dazu trägt das gemeinsame und praktische Arbeiten bei, aber hauptsächlich soll es den Schülern/Schülerinnen Spaß machen.

Bei Fragen können Sie sich gerne an K. Ries oder K. Müller (AG-Leiterinnen) wenden.

 

Spenden aller Art, die bei der Gartenarbeit benötigt werden, sind uns herzlich willkommen.