Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!!!

Die Schulmannschaft des Heinrich-Böll-Gymnasiums hat die Landesmeisterschaft des Wettkampfes Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Handball gewonnen. Die Spieler des Jahrganges 1998-2000 haben sich von der Vorrunde über den Regionalentscheid und schlussendlich den Landesentscheid verdient ein Ticket zum Bundesfinale nach Berlin gelöst. Im Mai geht es dann los und die „Böller“ dürfen das Land Rheinland-Pfalz in ihrer Altersklasse vertreten.

Mit einem souveränen Sieg gegen das Max-Planck-Gymnasium Trier (18:10) war das Endspiel gegen das Herzog-Johann-Gymnasium Simmern spannender. Dennoch, kein Problem für unsere Jungs: Sie gewannen mit 12:11 !

Das ganze Heinrich-Böll-Gymnasium ist stolz auf seine Siegertruppe und hofft auf ein erfolgreiches u. spannendes Bundesfinale. (J.Reiber)

Zum Artikel der RheinPfalz: lesen

Es spielten:
Hintere Reihe von links: Lukas Dissinger, Edis Erbektas, Maik Erlewein, Moritz Klappenberger, Erik Blohm, Lucas Reinle
Vordere Reihe von links: Moritz Karl, Lars Hannes, Yannick Muth
Betreut wurden die Jungs von Herrn Babelotzky (hintere Reihe rechts)

Berlin Berlin