Eva Schlitter (8c) gewinnt den Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“

Am 23.4.2021 wurden bei Boehringer Ingelheim die Sieger des Landeswettbewerbes „Schüler experimentieren“ ausgezeichnet. Als Siegerin des Regionalwettbewerbes Mainz-Rheinhessen konnte Eva Schlitter aus der Klasse 8c ihre Arbeit „Wie viel Corona-Lüften muss man in Klassenzimmern?“ erneut überzeugend und kompetent präsentieren. Dafür wurde sie mit dem 1. Platz  in der Kategorie „Arbeitswelt“ belohnt.

Zum Regionalwettbewerb trat Eva mit selbständig entwickelten Berechnungen zu den Luftwechselraten im Klassenraum und der Abschätzung des Ansteckungsrisikos nach einer Datenvorlage in Abhängigkeit des Lüftungsverhaltens an. Für den Landeswettbewerb erweiterte Eva ihre Arbeit mit einer Fehlerbetrachtung und dem Ausblick auf sinnvolle Erweiterungen ihrer Forschungsarbeit.

Dieses Engagement hat sich gelohnt – die Schulgemeinschaft des HBG gratuliert zu diesem herausragenden Erfolg. Wir wünschen Eva weiterhin gutes Gelingen für neue Herausforderungen und Wettbewerbe.